AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§ 1 Geltung der Bedingungen
Für alle Lieferungen und Leistungen der Blütenwerk GmbH, nachfolgend “Blütenwerk“ genannt, gelten ausschließlich die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB) und zwar auch dann, wenn der Käufer sich auf andere Bedingungen beruft. Abweichende oder zusätzliche Bedingungen werden nicht anerkannt. Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis abweichender Bedingungen des Käufers die Lieferungen vorbehaltlos ausführen.
Die AGB gelten auch für alle künftigen Geschäftsbedingungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen.

 

§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
In Prospekten, Anzeigen usw. enthaltene Angebote sind auch bzgl. der Preisangaben freibleibend und unverbindlich.
Ausgegebene Aktionscodes und Gutscheine haben die festgelegte Gültigkeitsdauer. Aktionen und Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht. Die Vervielfältigung, das Editieren oder Manipulieren von Gutscheincodes sind nicht gestattet.
Zwischen Blütenwerk und dem Käufer wird in dem Moment ein gültiger Kaufvertrag geschlossen, in dem der Käufer ein Angebot vom Blütenwerk durch das vollständige und wahrheitsgemäße Ausfüllen des von Blütenwerk zur Verfügung gestellten Bestellformulars annimmt.

 

§ 3 Preise
Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, sind die Berechnungen die am Tag des Vertragsabschlusses gültigen Preise und Konditionen von Blütenwerk maßgeblich.
Blütenwerk behält sich zudem das Recht vor, angebotene Preise während der Laufzeit eines Abonnements zu ändern. Blütenwerk verpflichtet sich, den Besteller mindestens 14 Tage im Voraus über Preisänderungen zu informieren.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen
Die Rechnungen von Blütenwerk sind nach 10 Tagen und ohne Abzug zahlbar, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Regelmäßige Zahlungen werden frühestens zwei Tage vor der nächsten Lieferung abgebucht. Eine Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn Blütenwerk über den Betrag verfügen kann. Der Käufer ist zur Aufrechnung, Zurückhaltung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche gemacht werden, nur berechtigt, wenn diese Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt werden oder unstreitig sind. Die Preise verstehen sich inklusive MwSt. und soweit nichts anderes vereinbart, exklusiv der Versandkosten innerhalb Deutschlands.

 

§ 5 Ablauf der Lieferung und Lieferzeit
Die Lieferung erfolgt auf Kosten des Bestellers an die angegebene Adresse. Adressänderungen müssen Blütenwerk mindestens zwei Werktage vor der nächsten geplanten Lieferung mitgeteilt werden. Der Käufer ist dazu verpfl­ichtet sicherzustellen, dass eine persönliche Übergabe der Ware an der angegebenen Adresse am Tag der mitgeteilten Auslieferung möglich ist. Ist die Übergabe, beispielsweise aufgrund fehlerhafter Angaben durch den Käufer nicht möglich, behält sich die Blütenwerk vor, eine weitere Anfahrt mit € 35,- in Rechnung zu stellen.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt
Blütenwerk behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Darüber hinaus behält sich Blütenwerk das Eigentum an den gelieferten Waren vor, bis alle Forderungen, die Blütenwerk aus jedem Rechtsgrund gegen den Käufer jetzt oder künftig zustehen, erfüllt sind. Veräußert der Käufer die von uns gelieferte Ware, so tritt er hiermit die Forderungen gegenüber seinem Abnehmer an Blütenwerk ab, bis dessen Forderungen vollständig getilgt sind.

 

§ 7 Umtausch / Rücknahme
Sämtliche von Blütenwerk gelieferten Produkte sind außerhalb des Gewährleistungsrechts von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Eine Rückführung der Ware ist ausnahmsweise kulanzhalber gestattet, wenn eine schriftliche Einverständniserklärung von Blütenwerk vorliegt und die Rücksendung innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware frachtfrei an Blütenwerk unbeschädigt und in einwandfreiem Zustand erfolgt.

Ergibt eine Überprüfung der Warenrückführung, dass die oben genannten Rücknahmebedingungen erfüllt sind, so erstellt Blütenwerk GmbH über den Rechnungsbetrag abzüglich der o.a. Bearbeitungsgebühr eine Gutschrift.

 

§ 8 Liefer- und Leistungszeit
Liefertermine oder –fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Schriftform. Voraussetzung für die Einhaltung der Lieferfristen ist die Erfüllung sämtlicher vereinbarter Verpfl­ichtungen durch den Käufer, z.B. die Leistung von Vorauszahlungen. Blütenwerk ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, soweit nicht etwas anderes schriftlich vereinbart ist. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die Blütenwerk die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, z.B. Störungen im Betrieb oder in den Werken der Zulieferer, hat Blütenwerk auch bei verbindlich vereinbarten Fristen oder Terminen nicht zu vertreten. Blütenwerk ist berechtigt, die Lieferungen um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben. Kommt der Käufer in Annahmeverzug, so ist Blütenwerk berechtigt Ersatz des ihm entstandenen Schadens zu verlangen.

 

§ 9 Gefahrenübertragung
Die Gefahr geht spätestens mit der Absendung der Ware ab Lager von Blütenwerk auf den Käufer über. Falls der Versand infolge von Umständen, die der Käufer zu vertreten hat, unmöglich oder verzögert wird, geht die Gefahr vom Tag der Versandbereitschaft ab auf den Käufer über. Blütenwerk ist  in diesem Fall berechtigt, von dem Käufer Lagergeld in Höhe von 3 % des Rechnungsbetrages für jeden angefangenen Monat zu verlangen, und zwar beginnend einen Monat nach Anzeige der Versandbereitschaft. Ersatz für auf dem Transportweg entstandene Bruchschäden bzw. Fehlmengen oder Falschlieferungen ist nur möglich, wenn hierzu eine ordnungsgemäße Bestätigung des mit dem Transport beauftragten Unternehmens vorgelegt wird. Ohne eine solche Bestätigung können Reklamationen nicht anerkannt werden.

 

§ 10 Gewährleistung und Haftung
Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder fehlen ihm zugesicherte Eigenschaften oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist durch Fabrikations- oder Materialmängel schadhaft, liefert Blütenwerk nach seiner Wahl unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche des Käufers Ersatz oder bessert nach. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig. Die Gewährleistungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Offensichtliche Mängel müssen Blütenwerk unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einer Woche nach Lieferung schriftlich mitgeteilt werden. Die mangelhaften Liefergegenstände sind in dem Zustand, in dem sie sich im Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befinden zu einer Besichtigung durch Blütenwerk bereitzuhalten. Schlägt die Nachbesserung oder die Ersatzlieferung nach angemessener Frist fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzungen des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Werden Änderungen an den Produkten vorgenommen, Teile gewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jede Gewährleistung. Eine Haftung für normale Abnutzung oder aber für Mängel die z.B. durch extreme Lichteinwirkung entstanden sind ist ausgeschlossen. Gewährleistungsansprüche gegen Blütenwerk stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar. Ersatzansprüche jeglicher Art, z.B. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen Blütenwerk als auch gegen seine Erfüllungs- bzw. Verrichtungshilfen ausgeschlossen, soweit der unerlaubten Handlung, sind sowohl gegen Blütenwerk aus auch gegen seine Erfüllungs- bzw. Verrichtungshilfen ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig versursacht wurde und unter Haftungsausschluss soweit gesetzlich zulässig ist. Blütenwerk gewährleistet nur, dass die gelieferte Ware, für den Zweck, für den Sie auf Grundlage der Bestellung bereitgestellten Informationen, geeignet sind. Blütenwerk garantiert, dass die Produkte allen gesetzlichen Anforderungen und anderen staatlichen Vorschriften, die für diesen Zweck gelten, erfüllen.

 

§ 11 Au­flösung des Vertrages
Kommt der Käufer seinen Verpfl­ichtungen unter diesen Bedingungen nicht nach, hat Blütenwerk das Recht a: dem Käufer Gelegenheit zu geben seinen Verpfl­ichtungen innerhalb einer von der Blütenwerk festgelegten Frist nachzukommen oder b: den Vertrag ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise aufzulösen; Blütenwerk behält sich jederzeit das Recht vor den Vertrag zu kündigen und alle Schäden und Kosten dem Besteller in vollem Umfang aufzuerlegen.

 

§ 12 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit
Für die Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Blütenwerk und dem Käufer gilt deutsches Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz (Köln).

 

Stand: 01.07.2019

 

Zuletzt angesehen